Bayer startet Forschungskooperation in Belgien

Nutzpflanzen mit höheren Erträgen wollen Wissenschaftler der Bayer Crop Science AG, Monheim, und der belgischen Universität Gent gemeinsam entwickeln. Auch eine höhere Resistenz gegen Stressfaktoren wie Trockenheit und Bodenversalzung steht im Fokus der Forscher. Dabei sollen neue Methoden eingesetzt werden. Mit Hilfe der Epigenetik können neue Merkmale für die Pflanzenzüchtung gefunden werden. Durch die Anwendung der computergestützten Systembiologie identifizieren und analysieren die Wissenschaftler die Wechselwirkungen von Genen, Proteinen sowie Abbauprodukten. Die neuen Erkenntnisse sollen dann in die Züchtung von Nutzpflanzen einfließen. (AW)
stats