Pflanzenschutz

Bayer will in Deutschland zulegen


Mit einem stabilen bis leicht wachsenden Pflanzenschutzmarkt rechnet Dr. Jörg Weinmann in der anstehenden Saison in Deutschland. Sein Unternehmen wolle die Führungsposition weiter ausbauen, sagte der Marketingleiter von Bayer Crop Science am Donnerstag bei einem Pressegespräch in Eltville. Besonders große Hoffnungen setzt er auf das neue Maisherbizid Maister Power. Bei Getreideherbiziden und Getreidefungiziden stuft sich Bayer bereits als Nummer 1 am deutschen Pflanzenschutzmarkt ein.

In Deutschland bietet das Unternehmen außerdem Dienstleistungen. Dazu zählt die neue Agrar-Berater-App, die für Landwirte, Händler und Berater alle Informationen über Indikationen, Wirkstoffe, Aufwandmengen sowie Anwendungszeiträume von Pflanzenschutzmitteln bereit hält. Zu den DLG-Feldtagen stellt Bayer außerdem den Digitalen Gewässerschutzberater vor, der zusammen mit Geo-Informationsanbietern entwickelt worden ist. Hier geht es vor allem darum, das Risiko durch Oberflächenabfluss von Pflanzenschutzmitteln zu begrenzen.

Schließlich bündelt das Unternehmen seine Nachhaltigkeits-Aktivitäten in der Initiative Bayer Forward Farming. Im Zentrum steht ein globales Netzwerk von Referenzbetrieben. Als erster deutscher Betrieb ist der Damianshof im Landkreis Neuss dabei, auf dem Bayer Crop Science bereits seine Nachhaltigkeitsprojekte durchführt. (db)
stats