Bayer zeigt Interesse an Teilen von Aventis Agro

1

Mit Interesse verfolgt der Bayer-Konzern den seit gestern angekündigten Verkauf der Agrosparte Aventis Crop Science des deutsch-französischen Konzerns Aventis SA. Es sei nicht ausgeschlossen, dass Bayer einzelne Teile von Aventis Crop Science erwerben wird, sobald ein neuer Käufer diese veräußern will, teilte der Bayer-Vorstandsvorsitzende Dr. Manfred Schneider auf der Herbst-Pressekonferenz heute morgen mit. An der gesamten Übernahme des gesamten Agrogeschäftes von Aventis sei Bayer jedoch nicht interessiert, so Schneider weiter. Vor kurzem hatte Bayer das Fungizidgeschäft mit dem Strobilurin Flint von Novartis AG, Basel, erworben. Darüberhinaus will Bayer die Vermarktungsrechte des Fungizides Alto mit dem Wirkstoff Cyproconazol von Novartis übernehmen. Kartellrechtliche Vorgaben hatten Novartis zu diesen Veräußerungen gezwungen, damit der Fusion zu dem neuen Agrounternehmen Syngenta AG, Basel, nichts mehr im Wege steht. Syngenta ist der Zusammenschluss der Agrochemie- und Saatgutsparten von Astra Zeneca plc und Novartis AG. (da)
stats