Bayerisches Kabinett diskutiert Grüne Gentechnik

1

Nach Informationen der Staatskanzlei befasst sich das bayerische Kabinett am heutigen Dienstag unter anderem mit den möglichen Auswirkungen des Anbauverbotes von gentechnisch verändertem Mais der Sorte Mon810 für den Freistaat. Auch solle über das Thema Patente auf Pflanzen und Tiere gesprochen werden. Bereits am Montag betonte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer: "Eine Patentierung von gentechnisch veränderten Tieren und Pflanzen und deren Fortpflanzungsprodukte darf es nicht geben." Laut Medienberichten reagierte er damit auf die wachsende Zahl von Patenten zur Zucht von Tieren, die bestimmte Erbanlagen aufweisen. Nach Ansicht der bayerischen Staatsregierung sollen derartige Patente grundsätzlich verboten werden. Eine entsprechende Bundesratsinitiative werde vorbereitet. (HH)
stats