Salmonellenskandal

Bayern-Ei-Chef in U-Haft


Der Chef der Firma Bayern-Ei, Stefan Pohlmann, ist verhaftet worden, berichtet LZ-Net unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Regensburg. Dem 44-Jährigen werde gefährliche Körperverletzung in 77 Fällen und ein Fall von Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Das Unternehmen ist bereits in der Vorwoche mit einem Lieferstopp belegt worden, weil es aktuelle Anhaltspunkte für mögliche Verstöße gegen das Lebensmittelrecht gegeben habe.

Die jetzige Festnahme Pohlmanns geht jedoch auf Salmonellenkontaminationen im Jahr 2014 zurück. Die Staatsanwaltschaft unterstellt, dass Pohlmann von der Belastung gewusst habe. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren. Das Unternehmen äußerte sich nicht zu der Verhaftung, berichtet LZ-Net. (db)
stats