Bayerische Landwirte können einen neuen Fördertopf nutzen. Er ist für die Verarbeitung und Vermarktung regionaler Produkte eingerichtet worden. Das Landwirtschaftsministerium in München stellt insgesamt 2 Mio. € Fördermittel bereit. Zuschüsse bis zu 20 Prozent der Kosten sind möglich etwa für die Errichtung neuer Verkaufs- oder Kühlräume sowie Werbeaktionen oder Tage der offenen Tür. Als Obergrenze für das neue Programm nennt das Ministerium 50.000 €. Anträge können bis 15. Juni bei der Landesanstalt für Landwirtschaft gestellt werden. (az)
stats