Agrarexport

Bayern freut sich über Zuwachs


Die Exporte der bayerischen Agrarwirtschaft haben in den ersten fünf Monaten 2013 die Zahlen den Vorjahres um sechs Prozent übertroffen und lagen bei 3,45 Mrd. €, teilt das bayerische Landwirtschaftsministrerium heute mit. Es sei möglich, dass das bisherige Rekordjahr 2012 mit einem Wert der Ausfuhren von 8,2 Mrd. € übertroffen werde.

Dies sei insofern bemerkenswert, da die gesamte bayerische Wirtschaft in diesem Zeitraum lediglich ein Plus von 0,4 Prozent verzeichnet habe. 

An der Spitze der Export liege weiterhin Käse mit einem Wert von 621 Mio. €, gefolgt von Milch und Milcherzeugnissen mit knapp 500 Mio. € sowie Fleisch und Fleischwaren mit gut 400 Mio. €. 

Bedeutendster Abnehmer sei nach wie vor Italien. Dorthin wurden Waren im Wert von 763 Mio. € geliefert. Danach folgen nach Angaben des Ministeriums Österreich mit Lieferungen in Höhe von 459 Mio. € und die Niederlande mit 325 Mio. €. Erfreulich sei ebenfalls, dass auch in außereuropäischen Märkten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einem Plus von knapp 140 Prozent und China mit rund 30 Prozent die Ausfuhrwerte deutlich gestiegen seien. (jst) 
stats