Bayern gibt GVO-Freilandversuche auf

1

Nach dem Verbot des Anbaus der gentechnisch veränderten (GV-)Maissorte Mon810 durch die Bundesregierung stellt die bayerische Staatsregierung auch den Freiland-Versuchsanbau mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) ein. Eigentlich hätte in diesem Jahr auf den staatlichen Versuchsflächen noch eine auf zehn Jahre angelegte Versuchsreihe weiter laufen sollen. Die Versuche werden nun nach neun Jahren beendet, sagte der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. Ob Versuche unter geschlossenen Treibhausbedingungen noch möglich sind, sei noch nicht entschieden, erklärte Brunner. Dazu würden zunächst noch Versuchsreihen ausgewertet. (HH)
stats