1

Agrargüter aus Bayern sind sehr gefragt. 2008 konnte die bayerische Ernährungswirtschaft Waren in Höhe von 7,5 Mrd. € ausführen, 14,5 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr, teilt das Landwirtschaftsministerium in München mit. Besonders hohe Zuwächse erzielten im vergangenen Jahr den Angaben zufolge Hopfen (+86 Prozent), Fleisch und Fleischwaren (+28 Prozent) sowie Käse (+12 Prozent). Käse ist mit einem Exportwert von fast 1,5 Mrd. € nach wie vor wichtigstes Ausfuhrprodukt. Es folgen mit jeweils rund 1 Mrd. € Fleisch und Fleischwaren sowie Milch und Milcherzeugnisse (ohne Käse und Butter). Hauptabnehmer für bayerische Ernährungsgüter bleibt Italien mit einem Warenwert von knapp 2 Mrd. €, gefolgt von Österreich (856 Mio. €) und Frankreich (691 Mio. €). Neue Märkte habe Bayern laut Ministerium auch in Russland mit bayerischen Spezialitäten erschlossen. (ED)
stats