1

Bayerische Landwirte, die ihre Bullen mit Silomais mästen, können in vielen Fällen ihr Einkommen durch die Rahmenbedingungen der Agenda 2000 steigern. Erforderlich sei allerdings, erklärte das Bundeslandwirtschaftsministeriums (BML), Bonn, in einer Mitteilung, dass die Betriebe die mit der Agenda geschaffenen flexiblen Wahlmöglichkeiten zwischen Tier- und Flächenprämie richtig nutzten. Insbesondere kleinere Bullenmastbetriebe auf Silomaisbasis könnten davon profitieren, indem sie zusätzlich zu den Sonderprämien für bis zu 25 Tiere die in Bayern im Vergleich zu Getreide höhere Maisprämie in Anspruch nähmen. Für größere Betriebe könne es günstiger sein, für alle verkauften Bullen die Sonderprämie zu beantragen und entsprechende Futterflächen auszuweisen. Deutliche Einkommenssteigerungen würden sich für große Betriebe ergeben, die vor den Agenda-Beschlüssen wegen der 90-Tiergrenze nicht für alle verkauften Bullen Sonderprämien beantragen konnten, so das BML weiter. (ED)
stats