Obst und Gemüse

Baywa expandiert in den Niederlanden


Der Münchner Handels- und Dienstleistungskonzern erhält 68,4 Prozent der Geschäftsanteile für einen Kaufpreis von 28,7 Mio. €. Die Übernahme ist für die BayWa ein Schritt innerhalb der internationalen Wachstumsstrategie im Segment Agrar, teilt das Unternehmen mit. TFC verfügt über langjährige internationale Handelsbeziehungen in sämtliche Beschaffungsmärkte für exotische Früchte - hauptsächlich für Avocado, Mango, Ingwer und Zitrusfrüchte sowie zum europäischen Lebensmitteleinzelhandel. Das Unternehmen beschäftigt 49 Mitarbeiter.

„Der europäische Markt für exotische Früchte ist seit mehreren Jahren auf Wachstumskurs. Das Sortiment von TFC ergänzt hervorragend unser bestehendes Kernobstgeschäft um eine Reihe attraktiver Spezialitäten“ ordnet der Vorstandsvorsitzende der Baywa AG, Klaus Josef Lutz, den Erwerb in die Wachstumsstrategie im Agrarsektor für Spezialitäten ein. „Für den europäischen Lebensmitteleinzelhandel gewinnen wir durch diese Mehrheitsbeteiligung spürbar an Relevanz für die weitere Zusammenarbeit.“

Das Obstgeschäft gehört innerhalb des BayWa-Konzerns zu den am stärksten international ausgerichteten Geschäftsfeldern. Das Geschäft ist maßgeblich durch die in 2012 getätigte Übernahme von T&G Global in Neuseeland geprägt und zeichnet sich durch Handelsbeziehungen in Beschaffungs- und Absatzmärkte in Asien, Europa und Amerika aus. (da)
stats