Börsenindex

Baywa fliegt aus dem SDAX

Mangelnder Handel mit den Papieren führt für die Baywa zum Ausschluss aus dem SDax
-- , Foto: Baywa
Mangelnder Handel mit den Papieren führt für die Baywa zum Ausschluss aus dem SDax

Am 5. September hatte der Arbeitskreis Aktienindex der Deutschen Börse über die künftige Indexbesetzung von DAX, MDAX,SDAX und TecDAX entschieden. Demnach wird die Baywa AG nicht länger im SDAX geführt.

Als nicht mehr zeitgemäß kritisiert Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der Baywa, die Kriterien der Deutschen Börse zur Zusammensetzung der Börsenindizies. In einem offenen Brief an den Vorstandsvorsitzden der Börse forderte er werteorientierte Unternehmensführung bei Indexanpassungen künftig zu berücksichtigen.

Für Lutz sei es völlig unverständlich, dass nicht Menschen, sondern Rechner und Algorithmen darüber entscheiden, welche Unternehemen in den wichtigsten Indizes der Deutschen Börse vertreten sind. Er erinnerte daran, dass die Baywa in den 95 Jahren ihrer Geschichte noch nie am Ende eines Geschäftsjahres Verluste ausgewiesen habe. "Von daher ist es für mich nicht nachvollziehbar, dass Unternehmen in Indizes rücken, die über Jahre hinweg deutliche Verluste  schreiben und somit Unternehmen mit kontinuierlichem Erfolg wie die Baywa verdrängen".

Die DZ-Bank, Frankfurt, hatte erst kürzlich die Aktien der Baywa von „buy“ auf „hold“ abgestuft. Der faire Wert der Baywa wurde von den Analysten der Bank um 2 auf 33 € gesenkt. (HH)
stats