Baywa führt Eigenmarke im Pflanzenschutz ein

Mit InnoProtect bringt die Baywa AG, München, eine Eigenmarke für Pflanzenschutzmittel auf den Markt. Erste Produkte sind im Angebot, weitere sollen folgen.

Bereits erhältlich sind nach Angaben des Unternehmens ein Schneckenkorn sowie ein Herbizid zur Bekämpfung von Unkräutern und Ungräsern in Wintergetreide und Mais. Zukünftig wird es für jedes wichtige Segment mindestens ein Produkt der Eigenmarke InnoProtect geben, kündigen die Münchener an.

Baywa bezeichnet sich als erstes Agrarhandelsunternehmen, das eine Eigenmarke für Großpackungen von Pflanzenschutzmitteln auf den Markt bringt. Es handele sich nicht um neu entwickelte Mittel. Vielmehr wähle Baywa für die Eigenmarke aus den gängigen Pflanzenschutzmitteln Produkte aus, die neben der Wirksamkeit ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.

Baywa bietet Eigenmarken außerdem bereits für Saatgut unter dem Namen Planterra und für Düngemittel unter InnoFert.

Keine Eigenmarken, aber Exklusivlösungen für den Pflanzenschutz, bieten die Raiffeisen Rhein-Main eG und die Agravis AG. Hier ist das Konzept, dass bewährte und regional interessante Produkte der Pflanzenschutzindustrie in eigens zusammengestellten Packs exklusiv im Vertrieb der jeweiligen Handelsunternehmen angeboten werden. (db)
stats