Die Baywa AG investiert 18 Mio. € in ein neues Logistikzentrum im unterfränkischen Röthlein (Landkreis Schweinfurt). Grund für den Neubau sei der Anstieg des Handelsvolumens im E-Commerce für Ersatzteile und technisches Zubehör sowie für Artikel des landwirtschaftlichen Fachbedarfs. Bis zum Frühjahr 2016 wird das Logistikzentrum mit einer Lagerkapazität für über 150.000 verschiedene Artikel errichtet.

Durch die Investition verbessert Baywa die Zentrallogistik für die Versorgung von Werkstätten, Händlern und Kunden in ganz Deutschland. Herzstück des Logistikzentrums ist die Lager-, Betriebs- und Fördertechnik mit modernster Softwaretechnologie. Das Lager wird je nach Art des Artikels teil- oder vollautomatisiert geführt.

Zusätzlich zum Logistikzentrum wird auch ein Verwaltungsgebäude mit einer Größe von 1.000 Quadratmetern entstehen. Durch das großzügige Grundstück und die erweiterbaren Gebäudeeinheiten ist das Logistikzentrum für eine mögliche Verdopplung der Kapazitäten ausgelegt. Nach Inbetriebnahme soll der neue Standort in Röthlein das seit den 1980er Jahren betriebene Ersatzteil-Zentrallager in Schweinfurt ablösen. Die über 70 Mitarbeiter vom Lager in Schweinfurt würden am neuen Standort weiterbeschäftigt. (az)
stats