Baywa investiert in Nordschwaben


Die Baywa AG baut den Standort Rain am Lech aus. Ein neues Kompetenzzentrum Agrar des Münchner Konzerns soll im Frühjahr 2012 die Pforten öffnen. Um ihre Landwirte und Kunden zukünftig noch professioneller zu beraten und serviceorientierter zu bedienen, ziehen die Baywa-Standorte in Nordschwaben um: Mit der Investition in Rain am Lech wird es zukünftig ein in der Region zentral gelegenes Zentrum für alle Fragen rund um den Agrarhandel geben. Der alte Standort in Rain am Lech sowie die Standorte in Rennertshofen und Donauwörth werden in diesem neuen Kompetenzzentrum Agrar aufgehen, informierte das Unternehmen.

Mit dem offiziellen Spatenstich erfolgte heute der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt. Investiert werden den Angaben zufolge etwa 3 Mio. €. Zu dem bereits bestehenden Getreidelager kommen eine Düngerhalle, eine Düngermischanlage, eine Mehrzweckhalle, zwei Pflanzenschutzmittelräume sowie ein Bürogebäude hinzu. Das Getreidelager wurde laut Baywa bereits 2010 für 5 Mio. € errichtet. „Wenn alles nach Plan läuft, wird das neue Agrarzentrum im Frühjahr kommenden Jahres fertig sein", bestätigte eine Unternehmenssprecherin gegenüber agrarzeitung.de. (Sz)
stats