Landtechnik

Baywa investiert in Südafrika

Nach einer Kooperation in Sambia gründen die Baywa und der südafrikanische Konzern Barloworld ein weiteres Joint Venture für den Landtechnikvertrieb. Das Gemeinschaftsunternehmen BHBW Holdings (Pty) Ltd soll Anfang 2017 sein operatives Geschäft aufnehmen, vorausgesetzt die Wettbewerbsbehörden stimmen der Zusammenarbeit zu. Barloworld South Africa und Baywa sind jeweils zu 50 Prozent an BHBW beteiligt, teilte die Baywa mit. Das Joint Venture werde auf dem bestehenden Landtechnik- und Logistiktechnikgeschäft von Barloworld aufbauen. Es umfasst etwa 400 Mitarbeiter, zehn Standorte sowie ein Handelsnetzwerk von 40 Vertriebspartnern für Südafrika und weitere Märkte im südlichen Afrika.

Das Joint Venture ist das zweite Projekt zwischen Barloworld und Baywa: Bereits 2015 gründeten die beiden Firmen eine ähnliche 50:50-Partnerschaft in Sambia. Starke Synergien und eine gemeinsame Vorstellung zur Unterstützung der Nahrungsmittelproduktion in Subsahara-Afrika seien die Grundlage gewesen die Beziehungen auszuweiten, so die Baywa.

„Dieses Joint Venture gibt uns die Möglichkeit, weiter in eine Wachstumsregion zu expandieren, die von größter strategischer Bedeutung für die globale Agrarwirtschaft ist“, so Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der Baywa. Zusätzlich zu dem Handelsgeschäft plane Baywa Digital-Farming-Lösungen in der Landwirtschaft einzuführen, die auf dem bestehenden digitalen Portfolio des Konzerns und der Erfahrung mit AGCO-Produkten aufbauen. (SB)
stats