Die Baywa AG, München, übernimmt an den Standorten Moosburg und Nandelstadt ab sofort die Getreideerfassung der AHB Landhandel GmbH & Co.KG, über deren Vermögen am 9. Juli das vorkäufige Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Die Baywa teilt mit, dass sie in der Zeit vom 21. Juli bis zum 30. September 2010 Getreide auf eigene Rechnung kauft. Dienstleistungen wie Qualitätsermittlung, Trocknung, Einlagerung mit Aufbereitung und Auslagerung sollen an beiden Erfassungsstandorten durch Mitarbeiter der AHB erfolgen. Die Baywa beabsichtigt darüber hinaus im Rahmen des Insolvenzverfahrens die Immobilien der Standorte Moosburg und Nandelstadt zu erwerben, erklärt das Unternehmen.

Von der vorläufigen Insolvenz ist nach Angaben des Insolvenzverwalters Dr. Marcus Göbel, Landshut, ausschließlich der Agrarhandel betroffen. Die AHB-Agrarhandel GmbH & Co.KG verfügt über knapp 30.000 t Lagerkapazität für Getreide und eigenem Gleisanschluss. Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Gesellschaft bei einem Umsatz von rund 10 Mio. € hohe Verluste sowohl beim Dünger als auch beim Getreidegeschäft verbucht. Die endgültige Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens fällt in spätestens drei Monaten. (HH)
stats