Wie die niederländische Genossenschaft heute mitteilt, erscheint dem Unternehmen jetzt eine Fokussierung auf Mischfutter sowie Betriebsmittel für Acker- und Gartenbau als angemessene Strategie für die Zukunft. Die Baywa hingegen wird, nachdem sie 2014 bereits 49 Prozent Anteile an der Agrimec/Abemec erworben hat, nun alleinige Eigentümerin des Landtechnik-Unternehmens. Vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbshüter soll der Verkauf im ersten Quartal 2016 erfolgen.

Nach Darstellung von Agrifirm werden vor allem die Kunden von Agrimec und Abemec von der Veränderung profitieren. Die beiden Landtechnik-Unternehmen sollen aus der engen Anbindung an die Baywa Synergien schöpfen. (brs)
stats