Digital Farming

Baywa übernimmt Software-Entwickler

Die Baywa AG, München, hat die Mehrheitsbeteiligung an der Vista GmbH, München, erworben. Vista ist spezialisiert auf Dienste und Anwendungen der Satellitenfernerkundung in der Landwirtschaft, der Wasserwirtschaft sowie bei Umweltthemen. Das Unternehmen entwickelt auf der Basis von Satellitendaten digitale Lösungen wie beispielsweise flächengenaue Vorhersagen zum Nährstoff- und Wasserbedarf oder Ernteprognosen für Forschung und kommerzielle Anwendung. Baywa arbeitet bereits seit 2008 über die Konzerntochter FarmFacts mit Vista zusammen.

Mit dem Erwerb von 51 Prozent der Geschäftsanteile von Vista sichert sich der Baywa Konzern Know-how für die Weiterentwicklung digitaler Lösungen. „Beim Digital Farming steht für uns der praktische Nutzen unserer Kunden, unabhängig von der Betriebsgröße im Mittelpunkt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Baywa AG, Klaus Josef Lutz. „Satellitendaten verknüpft mit intelligenten Algorithmen bieten wirksame Ansätze, um Digital Farming schneller flächendeckend umzusetzen“, so Lutz weiter.

Im aktuellen Portfolio des BayWa Konzerns werden bereits Lösungen von Vista unter der Produktmarke „TalkingFields“ geführt. Das System nutzt Satellitendaten kombiniert mit Informationen zu Wetter und Boden. In einer von Vista entwickelten Software wird realistisches Pflanzenwachstum durch Algorithmen simuliert. „Die TalkingFields-Karten liefern präzise digitale Vorgaben für die bedarfsgerechte teilflächenspezifische Bewirtschaftung im Pflanzenbau“, teilen die beiden Unternehmen mit. Landwirtschaftliche Betriebe könnten damit den Ertrag je Fläche verbessern und gleichzeitig Ressourcen einsparen. (SB)
stats