Baywa verbreitet Optimismus

Die Baywa AG, München, verfolgt ihren Wachstumskurs auf internationaler Ebene. Die Aktionäre erhalten eine Dividende. Der Baywa-Vorstandsvorsitzende Klaus Josef Lutz will das Agrarhandelsunternehmen im laufenden Jahr weiter konsolidieren, aber auch Wachstumschancen nutzen. Hier hat er besonders den Agrarbereich im Fokus. Während der Hauptversammlung der Baywa heute in München berichtete Lutz, dass sich der Konzern mit den Übernahmen im Agrarbereich und bei den erneuerbaren Energien international gut weiterentwickelt habe. Die Konsolidierung stünde jetzt im Vordergrund.

"Falls sich vielversprechende Akquisitionsziele gerade auf internationaler Ebene zur Stärkung des Kerngeschäfts ergeben sollten, werden wir zugreifen", betonte Lutz. Weitere Übernahmen würden nicht zu Lasten der Verschuldungsquote des Unternehmens gehen. Das operative Ergebnis solle auch 2012 steigen. In diesem Jahr bekommen die Aktionäre eine Dividende von 60 Cent pro Aktie ausbezahlt. (da)
stats