1

Die beabsichtigte Beibehaltung der Gasölbeihilfe in Höhe von 30 Pfennig pro Liter wird die Einsparung im Haushalt des Bundeslandwirtschaftsministeriums um rund 380 Mio. DM verringern. Dies teilte Staatssekretär Dr. Martin Wille der Agrarzeitung Ernährungsdienst am Rande der heutigen Veranstaltung des Landesbauernverbandes Brandenburg in Paaren mit. Mit welcher Maßnahme ein Ausgleich geschaffen werden soll, sei noch offen, zumals erst im heutigen Gespräch zwischen dem Landwirtschafts- und Finanzministerium über die Beibehaltung der Gasölbeihilfe endgültig entschieden werde. (GH)
stats