1

Der deutsche Agraraußenhandel hat im ersten Halbjahr 2000 weiter kräftig zugenommen. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden, sind die Exporte von Gütern der Agrar- und Ernährungswirtschaft gegenüber der Vorjahresperiode um 17,3 Prozent auf 23,7 Mrd. DM gestiegen. Die Importe nahmen um 5,5 Prozent auf 35,9 Mrd. DM zu. Das deutsche Agrar-Außenhandelsdefizit verringerte sich damit um 1,5 Mrd. DM auf 12,2 Mrd. DM. Mit den Mitgliedstaaten der EU wurden zwei Drittel des Agraraußenhandels abgewickelt :72 Prozent der Ausfuhren und 65 Prozent der Einfuhren. Nach Einschätzung des Bundeslandwirtschaftsministeriums könnte das Spitzenergebnis für den gesamten Agraraußenhandel von 1998 erreicht oder sogar noch übertroffen werden. (ED)
stats