Belgien: Alle tierischen Produkte untersuchen

1

In Belgien müssen seit dem vergangenen Freitag alle tierischen Produkte auf PCB hin getestet werden, bevor sie auf den Markt kommen. Bisher galt dies nur für den Export dieser Produkte aus Belgien heraus. PCB ist eine chemische Vorstufe von Dioxin. Darüber hinaus will Belgien im Ständigen Veterinärausschuss am Dienstag in Brüssel beantragen, dass Rindfleisch nicht mehr auf PCB hin untersucht werden muss, bevor es vermarktet wird. Die bisherigen Analysen hätten ergeben, dass Rindfleisch im Gegensatz zu Schweine- und Geflügelfleisch nicht von der Dioxinkrise betroffen sei. Ansonsten ist Belgien damit beschäftigt, tausende von Tonnen kontaminierter Futtermittel und Tierkadaver zu entsorgen. Der Dioxin haltige Sondermüll wird nach der Entwässerung auf 2000 Grad Celsius erhitzt. Bei dieser Temperatur zersetzt sich das Umweltgift. (Mö)
Themen:
Belgien Brüssel
stats