Privatmolkerei

Bergader wächst dank Fernsehspots


Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg die Absatzmenge von Bergader im ersten Quartal um 8 Prozent, berichtet die Lebensmittelzeitung (LZ). Die Privatmolkerei verdankt das Wachstum vor allem seiner Schnittkäsemarke Bergader Bergbauern, die intensiv beworben worden war. Bergader hatte bei seiner Werbekampagne in erster Linie die kleinbäuerlichen Strukturen und eine intakte Umwelt herausgestellt und beides in TV- und Printwerbung anschaulich in Szene gesetzt. So hätten zahlreiche Neukunden für das Produkt gewonnen werden können, erklärte Geschäftsführer Hans Burger der LZ. Erfreulich nennt der Manager die Entwicklung der Alpenmilch der Bergader Bauer, die seit einem Jahr auf dem Markt ist. „Wir erweitern unser Vertriebsgebiet kontinuierlich" sagt Burger. In diesem Jahr strebe das Unternehmen den Verkauf von 10 Mio. l Alpenmilch an.

Die Privatkäserei ist mit der Entwicklung des abgelaufenen Jahres zufrieden. Mit einem Milchaufkommen von 365 Mio. kg erreichte die Käserei 2015 einen Umsatz von 240 Mio. € (plus 4 Prozent). Die Käseproduktion stieg um 3 Prozent auf 35.000 t, der Markenkäse-Absatz wuchs überdurchschnittlich um 10 Prozent. (SB)
stats