Besondere Rolle der Landwirtschaft in der EU berücksichtigen

1

Die EU werde in ihrer Politik die Landwirtschaft nicht wie Industriesektoren behandeln, sondern ihre besondere Rolle berücksichtigen. Dies erklärte EU-Handelskommissar Pascal Lamy am Dienstag vor dem Agrarausschuss des Europäischen Parlamentes in Brüssel. Das Gegenteil forderten jedoch die wettbewerbsfähigsten Agrarproduzenten auf der Welt, die sich in der Cairns-Gruppe zusammengeschlossen hätten. Die Sonderbehandlung der Landwirtschaft in der EU sei aber eine politische Entscheidung und das dahinter stehende Prinzip könne vor der WTO nicht verhandelt werden. Auch könne man die Landwirtschaft nicht mit dem Kohlebergbau vergleichen. Die Subventionen für die Kohle dienten dazu, einen nicht mehr wettbewerbsfähigen Industriezweig möglichst schonend auslaufen zu lassen. Die Hilfe für die landwirtschaftlichen Erzeuger seien dagegen auf Dauer angelegt. Es sei sinnvoll, Geld für den Erhalt der Landschaft und der ländlichen Kultur auszugeben, meinte Lamy. (Mö)
stats