Besseres Ergebnis 2003 für ZG Karlsruhe

1

Die ZG-Raiffeisen-Gruppe erwirtschaftete 2003 einen Gesamtumsatz von 717 Mio. EUR, ein Plus von 6,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz der ZG Raiffeisen ohne Beteiligungsunternehmen ist um 6,5 Prozent auf 506 Mio. EUR gestiegen. Der Jahresüberschuss konnte im Mutterhaus von 0,6 auf 2,5 Mio. EUR erhöht werden. Der Cashflow ist von 6,9 Mio. EUR 2001 über 8,1 Mio. EUR im Vorjahr auf 8,7 Mio. EUR 2003 gestiegen. Es kann wieder eine Dividende von 4 Prozent ausgeschüttet werden, nach 3 Prozent im Vorjahr. Diese Zahlen des Geschäftsberichtes stellte Dr. Ewald Glaser, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, am Donnerstag in Karlsruhe vor. 57 Prozent des Gesamtumsatzes (2002: 55 Prozent) entfielen auf das Agrargeschäft im engeren Sinn. (dg)
stats