1

Ab sofort können kleine und mittlere Landwirtschaftsbetriebe im Haupterwerb zinsgünstige Betriebsmitteldarlehen bei der Sächsischen Aufbaubank in Anspruch nehmen. Darauf weist das Landwirtschaftsministerium in Dresden hin. Es hat die Bank beauftragt, ein entsprechendes Programm für die nächsten fünf Jahre aufzulegen. Das Gesamtvolumen beträgt 20 Mio. €. Die Kredithöhe für den Landwirt liegt bei 305 €/ha Ackerfläche oder bei 200 €/ha Grünland. Die Mindestsumme für einen Kredit liegt bei 10.000 €, das Maximum ist 1 Mio. € pro Betrieb. Die Laufzeit für den Landwirt beträgt maximal ein Jahr. Für den Landwirtschaftsbetrieb als Kreditnehmer ergibt sich ein Zinssatz zwischen 4,2 und 4,6 Prozent. Die Aufbaubank entscheidet über die Kreditvergabe nach eigenem Ermessen. Das Darlehen darf ausschließlich für den Erwerb von Betriebsmitteln, beispielsweise Saatgut, Futtermittel und Düngemittel, genutzt werden. Die Kredite werden in der Regel über die Hausbanken ausgereicht. (ED)
stats