Bieterwettkampf um CBoT


1

Die Chicago Board of Trade (CBoT) hat ein Übernahmeangebot von der in Atlanta ansässigen Intercontinental Exchange (ICE) erhalten. Damit ist in den USA ein Bieterwettkampf entbrannt. Denn eigentlich war bereits beschlossen, dass die CBoT von der Schwesterbörse Chicago Mercantile Exchange (CME) übernommen wird. Nach Medienberichten kam das Angebot der ICE, die für die Übernahme einen Betrag von 9,9 Mrd. US-$ bezahlen will, überraschend. Die CME hatte bislang etwa 8 Mrd. US-$ geboten.

Mit der ursprünglich geplanten Übernahme der CBoT durch die CME wäre die größte Terminbörse der Welt vor der deutsch-schweizerischen Eurex entstanden. Die jetzt in das Rennen gegangene elektronischen ICE ist erst vor sieben Jahren gegründet worden und seither durch Akquisitionen stark gewachsen. Zu ihr gehören der Londoner Terminmarkt, der eine führende Rolle im Rohölhandel spielt, und die New York Board of Trade, die den weltgrößten Handelsplatz für Zucker, Baumwolle, Kaffee und Kakao darstellt. Die CBoT ist im Rohstoffgeschäft größter Handelsplatz für Sojabohnen und Mais. (db)

stats