ZG Raiffeisen Karlsruhe

Bilanz 2016 kommt mit Verspätung

Die Generalversammlung der ZG Raiffeisen in Karlsruhe mit der Vorlage der Bilanz für 2016 wird in diesem Jahr erst im Oktober stattfinden. Die Abweichung von dem üblichen Termin im Juni resultiert nach Angaben des Unternehmens aufgrund von Verzögerungen im Prüfungsprozess. Er gestaltet sich in diesem Jahr aufwendiger. Grund dafür ist ein Schadensfall im Geschäftsbereich Energie. Die Aufklärung und Aufarbeitung von aufgetretenen Organisationsmängeln ist derzeit noch nicht vollständig abgeschlossen. Personelle Konsequenzen sind getroffen. Der Leiter der Abteilung hat das Unternehmen nach Informationen von agrarzeitung.de verlassen.

„Bei dem Schadensfall im Geschäftsbereich Energie handelt es sich um ein punktuelles und in keiner Weise um ein strukturelles Problem“, so Dr. Ewald Glaser, Vorstandsvorsitzender der ZG Karlsruhe gegenüber agrarzeitung.de. Auch wenn die Vorfälle das Ergebnis von 2016 belasteten, sei die solide wirtschaftliche Lage der ZG Raiffeisen-Gruppe auch nicht in Ansätzen beeinflusst. Die Zahlen für 2017 entwickelten sich bisher positiv. (dg)
stats