Bilanz des Pamira-Systems 1999 zeigt nur wenig Zuwachs

1

Die Pamira-Aktion zur Rücknahme von Pflanzenschutzmittelverpackungen konnte 1999 die Sammelmenge nur geringfügig auf rund 1300 t steigern. Gegenüber dem Vorjahr entspreche das einer Steigerung von 2 Prozent, erläuterte der Pamira-Koordinator Dr. Bernd Frahm von der Chemie Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft mbH, Halle/Saale, heute vor Journalisten in Frankfurt am Main. Zwar sei die Anzahl der Sammelstellen von 168 auf insgesamt 243 ausgedehnt worden. Dies sei aber von den Landwirten nicht im erwarteten Maß honoriert worden. Die höchste Rücklaufquote (45 Prozent) wurde wie auch in den Vorjahren in Nord- und Ostdeutschland verzeichnet. In Süd- und Westdeutschland betrug sie lediglich 28 Prozent, so Frahm. Um sich über die Sammelstellen und -termine noch übersichtlicher informieren zu können, hat der Industrieverband Agrar (IVA) eigens eine neue homepage eingerichtet. Ab 7. März sind unter www.pamira.de alle Informationen rund um Pamira zu finden. (AW)
stats