1

Aus Sicht der Einzelhändler bleiben die Kunden bei Bioware kritisch. Das zeigen die Ergebnisse der Umfrage im "POS-Profi-Club", dem Marktforschungs-Panel des Fachmagazins "Lebensmittel Zeitung Direkt", die im Deutschen Fachverlag, Frankfurt am Main, erscheint. Auf die Frage, ob die Konsumenten auch bei Bioprodukten Qualitätsunterschiede wahrnehmen, antworteten 62 Prozent der befragten Marktinhaber, Marktleiter und Fachverkäufer mit "ja, für den Konsumenten ist Bio nicht gleich Bio". Nur 36 Prozent antworteten "nein, Hauptsache es steht Bio drauf". In 311 Interviews wurde das Verkaufspersonal inklusive Marktleitung im deutschen Lebensmitteleinzelhandel (LEH) zur Trend-Warengruppe Bio befragt - je zur Hälfte selbstständige und Regiebetriebe.

Die Ergebnisse zeigen auch, dass es noch Vorbehalte im Einzelhandel gibt: 33 Prozent der Befragten denken, "dass nicht immer Bio drin ist, wo Bio drauf steht". Dennoch sind 66 Prozent der Interviewpartner "zufrieden" oder "sehr zufrieden" mit dem Abverkauf der Artikel. Auch sind die bislang befürchteten Lieferengpässe noch kaum anzutreffen: 79 Prozent beantworteten die Engpass-Frage mit "Nein". Wo es dennoch an Ware fehlte, war das insbesondere bei Obst und Gemüse der Fall.Die Auswertung der Umfrage ist in der heute erscheinenden Ausgabe von Lebensmittel Zeitung Direkt nachzulesen. (ED)

stats