1

Die Niedersächsische Erzeugergemeinschaft für nachwachsende Rohstoffe plant für über 10 Mio. DM im Hafen von Wittingen, Kreis Gifhorn, den Bau einer Biodiesel-Anlage. Vorgesehen ist nach Informationen des Niedersächsischen Landvolkverbandes, Hannover, die Verarbeitung von rund 20.000 t Raps zur Herstellung von etwa 8.000 t Biodiesel pro Jahr. Wenn alles nach Plan verläuft, soll die Anlage bereits Ende des Jahres 2001 in Betrieb gehen. Als Standort ist der Wittinger Hafen am Elbe-Seitenkanal laut Angaben des Landvolkverbandes besonders gut geeignet. Dort sind bereits Anlagen zur Aufnahme, Aufbereitung und Lagerung der Rapssaat vorhanden. Ob mehr als die zunächst vorgesehene Summe investiert wird, hängt von der Beteiligungsbereitschaft der Landwirte ab. (ED)
stats