Biodiesel aus Argentinien findet Absatz


Der Absatz von Biodiesel in Argentinien gewinnt an Fahrt. Die Regierung in Buenos Aires will in zwei Schritten bis Juli 2011 die Beimischung bis auf 10 Prozent erhöhen. Seit Februar 2010 sind in Argentinien 5 Prozent Biodiesel vorgeschrieben. Dieser Satz soll ab August auf 7 Prozent steigen und bis Mitte nächsten Jahres weiter auf 10 Prozent erhöht werden, berichtet der Branchendienst Oil World, Hamburg. Eine Beimischung von 5 Prozent entspricht in Argentinien theoretisch einem jährlichen Biodieselabsatz von 800.000 t. Allerdings muss dieses Ziel auch umgesetzt werden. Bisher war Oil World davon ausgegangen, dass der Inlandsabsatz von Biodiesel in Argentinien 2010 etwa 600.000 t erreicht und im kommenden Jahr auf das Doppelte steigen könnte.

Die argentinische Erzeugung von Biodiesel wird 2010 möglicherweise 1,8 Mio. t erreichen. Im Vorjahr waren es etwa 1,2 Mio. t gewesen. Ein weiterer Anstieg ist vorgezeichnet. Die Agrarexperten der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sowie der Welternährungsorganisation (FAO) erwarten in den kommenden zehn Jahren ein jährliches Wachstum von 10 Prozent. Denn argentinischer Biodiesel ist vor allem auf dem Weltmarkt gefragt. Im 1. Halbjahr 2010 hat Argentinien nach Angaben von Oil World bereits 620.000 t Biodiesel exportiert, fast 45 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das meiste davon geht in die EU. (db)
stats