1

Baubeginn war am vergangenen Freitag in Malchin (Mecklenburg-Vorpommern) für die bundesweit erste Biodieselanlage, die den Kraftstoff auf der Basis tierischer Fette erzeugt. Weltweit existieren bislang nur zwei solcher Anlagen. Bauherr ist nach Angabe der Schweriner Volkszeitung die zur Rethmann-Gruppe gehörende Saria Bio-Industries. Die Anlage wird tierische Fette aus Schlachtabfällen verarbeiten sowie verendete Rinder, Schafe und Ziegen, die ab einem bestimmten Alter nicht mehr in die Nahrungs- und Futtermittelkette gelangen dürfen. Laut Vorstandsmitglied Eberhard Schmidt sei es nach zweijährigen Forschungen gelungen, diese Tierfette im großtechnischen Verbund zu verwerten, statt zu verbrennen. Der Malchiner Biodiesel werde zu 70 Prozent aus tierischen Fetten bestehen und zu 30 Prozent aus pflanzlichen Ölen. Dazu wolle man mit der ebenfalls in Malchin geplanten Raps-Biodieselanlage kooperieren. Laut Norbert Rethmann, Chef des Aufsichtsrates der Rethmann-Gruppe, werden in die Biodieselanlage 20 Mio. DM investiert. Sie soll pro Jahr 13,5 Mio. Liter des Kraftstoffs bereitstellen und bereits 2001 in Betrieb gehen. (Bm)
stats