Biodiesel fast nur noch als Beimischung

Biodiesel und Bioethanol werden in Deutschland zunehmend beigemischt. Biodiesel als Reinkraftstoff verliert dagegen Absatz. Das größte Wachstum weist aktuell der Einsatz von Bioethanol auf. In den ersten neun Monaten 2009 sind in Deutschland mehr als 690.000 t Bioethanol als Kraftstoff verwendet worden. Gegenüber Januar bis September 2008 ist die Menge um 63 Prozent gestiegen, zeigen die Statistiken des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa), die jetzt bis September vorliegen. Für Biodiesel und Pflanzenöl als Kraftstoff weist die Behörde dagegen im Neunmonatsvergleich einen Verbrauchsrückgang um 17 Prozent auf rund 1,9 Mio. t aus.

Bei Biodiesel nimmt die Beimischung mittlerweile die größte Menge ein. Sie ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 41 Prozent auf fast 1,7 Mio. t gestiegen. Dagegen verlieren Biodiesel und Pflanzenöl als Reinkraftstoff weiter an Bedeutung. Mit etwa 185.000 t B-100 und 73.000 t Pflanzenöl ist von Januar bis September 2009 nur noch etwa ein Viertel der Menge des Vorjahreszeitraumes verwendet worden. Für Ethanol ist praktisch nur die Beimischung von Bedeutung. Treibstoffe wie E-80 haben sich bislang am deutschen Markt nicht durchgesetzt. (db)
stats