1

In Deutschland können sich 25 Regionen mit dem Titel "Bioenergie-Region" schmücken. Sie sind die Gewinner eines deutschlandweiten Wettbewerbs, den das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) ausgelobt hatte. „Die Preisträger haben mit ihren Konzepten gezeigt, wie man beispielhaft die energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe voranbringen kann", sagte Agrarministerin Ilse Aigner heute anlässlich der Juryentscheidung in Berlin. Energie aus der Region für die Region sei das Grundkonzept. Das BMELV unterstützt die 25 Regionen in den nächsten drei Jahren mit jeweils bis zu 400.000 €. Die Fördermittel sollen für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen oder ergänzende Studien eingesetzt werden. Darüber hinaus haben die Regionen die Möglichkeit, im Rahmen des Konjunkturpakets II die Förderung von ländlichen Infrastrukturmaßnahmen, wie etwa Nahwärmenetze zur verstärkten Nutzung von Biogas, zu beantragen. Insgesamt hatten 210 Regionen in den Wettbewerb Bioenergie-Konzepte eingereicht.

Gewonnen haben:
- Bioenergie-Region Achental,
- Aktiv-Region Nordfriesland Nord,
- Bioenergie-Region Altmark,
- Bioenergie-Region Bayreuth,
- Bioenergie-Region Bodensee,
- Bioenergie-Region Burg - St. Michaelisdonn,
- Bioenergie-Region Eifel,
- Bioenergie-Region Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder,
- Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber,
- Bioenergie-Region Jena–Saale-Holzland,
- Bioenergie-Region Kulturland Kreis Höxter,
- Landkreis Cochem-Zell,
- Region Ludwigsfelde,
- Märkisch-Oderland geht den Holzweg,
- Region Mecklenburgische Seenplatte,
- Bioenergie-Region Mittelhessen,
- "Natürlich Rügen" - Voller Energie,
- Bioenergie-Dialog Oberberg-Rhein-Erft,
- Bioenergie-Region Oberland,
- Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,
- Bioenergie-Region Straubing-Bogen,
- Bioenergie-Region Südoldenburg,
- Bioenergie-Region Thüringer Vogtland,
- Region Wendland-Elbetal,
- Bioenergie-Region Weserbergland plus. (sta)

stats