Bioenergie heizt US-Wahkampf ein


1

Der Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei John Kerry hat angekündigt, im Falle seines Wahlsieges in den USA ein Zehnjahresprogramm mit einem Volumen von insgesamt 20 Mrd. US-$ aufzulegen, um den Einsatz von erneuerbaren Energien im Treibstoff zu fördern. Hauptsächlich soll mit einem solchen Programm die Automobilindustrie angeregt werden, treibstoffsparende Automobile zu entwickeln, berichtet Agra Europe London. Weiterhin sind Steuererleichterungen für Unternehmen vorgesehen, die Treibstoffe auf Basis erneuerbarer Energien wie Ethanol aus Mais, Biodiesel aus Sojabohnen oder Gas aus Biomasse entwickeln. Steuererleichterungen sollen auch den Bürgern zugute kommen, die umweltschonendere Fahrzeuge kaufen.

Die Ankündigung ist beim US-Maisanbauverband American Corn Growers Association (ACGA) auf Zustimmung gestoßen. Schon im eigenen Interesse befürworten US-Farmer energiesparende Technologien. Nach Schätzungen des ACGA werden die Energiekosten der amerikanischen Landwirtschaft von 10,3 Mrd. US-$ im Jahr 2002 auf fast 19 Mrd. US-$ in diesem Jahr steigen. (db)

stats