1

Die Warnungen vor zu viel Euphorie beim Thema regenerative Energie nehmen zu. Die Subventionspolitik hat eine Entwicklung angestoßen, die sich schon bald als Nachteil für die Landwirtschaft auswirken kann. Auf Grund staatlicher Fördergelder biete die eine oder andere Investition zwar optisch einen Vorteil, volkswirtschaftlich sei aber manches fraglich, erklärte Wolfgang Deml, der Vorstandsvorsitzende der Baywa AG, München, kürzlich vor der Presse in München. "Wir werden auch wieder einmal andere Ölpreise haben", prognostiziert der Chef der "grünen AG". Er befürchtet in den kommenden Jahren Pleiten bei Landwirten, die auf das falsche Pferd gesetzt hätten. Als wenig überzeugend ist für ihn die Stromgewinnung über Photovoltaik-Anlagen. "Den überhöhten Strompreis aus der Photovoltaik bezahlen die Verbraucher durch die Wahl ihrer Politiker." Auf den Dächern der Baywa-Lagerhäuser gebe es keine Photovoltaik-Anlagen, versicherte er gegenüber der Agrarzeitung Ernährungsdienst.(HH)
stats