Bioenergieforschung in Leipzig startet im Januar

1

Das Biomasse-Forschungszentrum (DBFZ) in Leipzig nimmt am 1. Januar seine Arbeit auf. Das wissenschaftliche Konzept des DBFZ hat die Bundesregierung vorgegeben. Vorangig geht es um die Bearbeitung aktueller Fragen rund um die Bioenergie. Die wissenschaftlichen Arbeiten sollen sich mit der Verbesserung der Biogasanlagentechnik, der Reduzierung der Feinstaubemissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen sowie der Analyse und Bewertung der unterschiedlichen Biokraftstoffpfade beschäftigen. Bis zur rechtlichen Etablierung des DBFZ werden die wissenschaftlichen Arbeiten vom Institut für Energetik und Umwelt (IE) in Leipzig betreut. Später wird das IE in das DBFZ eingegliedert und dessen wissenschaftlichen Kern bilden, teilt das Landwirtschaftsministerium (BMELV) mit. (da)
stats