1

Zukünftig kann Ethanol auch aus synthetischen Hefen hergestellt werden. Forscher der Goethe-Universität in Frankfurt a.M. um Prof. Eckhard Boles haben die Stoffwechseleigenschaften von Hefen so verbessert, dass sie auch Pflanzenabfälle verwerten können. Dazu haben sie erstmals die Methode der Synthetischen Biologie angewandt, gibt die Universität bekannt.

„Wir bauen in die Hefe Saccharomyces cerevisiae künstliche biochemische Systeme ein, die neuartige Stoffwechselwege in der Zelle etablieren“, erklärt Boles. Die Erfindung sei zum Patent angemeldet worden. Ethanol wird bisher in erster Linie aus Getreide und Mais hergestellt. Diese Produktion steht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion und ist dadurch in Misskredit geraten. (dg)

stats