Bioethanolproduktion braucht Außenschutz


1

In diesen Tagen und den kommenden Monaten werden weitere Ethanolanlagen in Deutschland in Betrieb genommen. In ihnen soll Getreide zu Bioethanol für die Beimischung in Kraftstoffen verarbeitet werden. Damit soll den Landwirten eine Absatzalternative für Getreide angeboten werden. Prof. Gernot Klepper, Leiter der Abteilung Umwelt und Ressourcenökonomie im Institut für Weltwirtschaft, Kiel, äußerte gegenüber der Agrarzeitung Ernährungsdienst seine Einschätzung zu dieser Entwicklung. Das Interview mit ihm können Sie in der heutigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst nachlesen. (dg)
stats