Die Maisfläche für Biogas in Deutschland werde im Wirtschaftsjahr 2014/15 voraussichtlich einen Zuwachs von 40.000 ha verbuchen. Das teilt das Deutsche Maiskomitee (DMK) unter Bezug auf die ‚Confédération Européenne de la Production de Mais‘ (CEPM) mit. Damit lägen 75 Prozent der Maisflächen für die Biogaserzeugung in der EU in Deutschland, weitere 12 Prozent in Italien.

Bereits heute wird im europäischen Vergleich in Deutschland mit 830.000 ha die weitaus größte Maisfläche für die Biogaserzeugung gebunden. Dahinter folgen Italien und mit deutlich kleineren Arealen Tschechien, Österreich, Polen, Dänemark und Großbritannien. Insgesamt spiele Biogas verglichen mit den anderen Verwertungsarten für Mais in der EU mit 1.07 Mio. ha die größte Rolle. Für die Bioethanolgewinnung stehe Mais auf 730.000 ha, für die technologische Verwertung in der Pflanzenchemie auf 400.000 ha.

Mais sei im Wirtschaftsjahr 2013/2014 für die Erzeugung von Bioethanol, Biogas und die Verwertung in der Pflanzenchemie EU-weit auf 2,2 Mio. ha angebaut worden, heißt es weiter. (has)
stats