1

Die Agri.Capital GmbH, Münster, setzt ihren Weg zur Effizienzsteigerung in der Bioenergienutzung fort: Die ORC-Pilotanlage in Wasmerslage (Sachsen-Anhalt) wandelt Abgaswärme aus zwei Biogasanlagen in Strom um. Sie wurde im Auftrag der Agri.Capital GmbH vom Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik, Oberhausen, und weiteren Technologiepartnern entwickelt. Die Anlage hat im November 2007 den Vollautomatikbetrieb aufgenommen, teilte Agri.Capital mit. Am Standort werden nach Angaben des Unternehmens drei Biogasanlagen mit einer jeweiligen Leistung von 500 Kilowatt (kW) betrieben. Der ORC-Prozess soll die Leistung insgesamt noch um weitere 100 kW steigern. Abgaswärme aus zwei Motormodulen werde dazu in Strom umgewandelt.

"Mit dieser Pilotanlage kommen wir einen entscheidenden Schritt in der Energieeffizienz von Biogasanlagen weiter", stellt Agri.Capital-Geschäftsführer Bernd Hugenroth fest. Wenn sich das Verfahren bewähre, würden auch Anlagen rentabel, die keine optimalen Voraussetzungen für die Wärmenutzung mitbringen. Das ORC-Verfahren (Organic Rankine Cycle) wird zur Stromerzeugung mit Niedertemperaturquellen angewendet. Statt unter Hochdruck eine Turbine mit Wasserdampf anzutreiben, wird dabei ein organisches Medium wie zum Beispiel Silikonöl eingesetzt, dessen Verdampfungsgleichgewicht anders als das von Wasser ist. (ED)

stats