Die Zahl der Biogasanlagen in Nordrhein-Westfalen nimmt zu. Sie werden vor allem mit Silomais betrieben. Im vergangenen Jahr waren in NRW 522 Biogasanlagen in Betrieb, 21 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Ende 2012 könnten es 573 Anlagen mit einer installierten elektrischen Gesamtleistung von 238 Megawatt (MW) sein, erwartet die Landwirtschaftskammer in Bonn.   

Wichtigstes „Futter" für die Biogasanlagen ist laut Kammer unverändert Silomais mit 45 Prozent der eingesetzten Gesamtmasse. Den zweiten Platz würden Wirtschaftsdünger halten, insbesondere Gülle. Die Bedeutung anderer nachwachsender Rohstoffe in NRW habe leicht zugenommen. Mittlerweile seien 10 Prozent der eingesetzten Substrate weder Silomais noch Wirtschaftsdünger. (az)
stats