Petrotec

Biosprit-Gesetze bestimmen Umsatz


Die Petrotec AG, Borken, berichtet für 2012 von einem „Produktionsrekord" von fast 130.000 t Biodiesel, der überwiegend auf Altspeisefett basiert. Die Kundenbasis in Europa sei im Rahmen der doppelten Anrechnung auf die Beimischungsquote deutlich ausgebaut worden.

Petrotec in Deutschland
Petrotec verfügt über Kapazitäten für insgesamt 185.000 t Biodiesel an zwei deutschen Standorten. Die Aktivitäten des Unternehmens reichen von der Entsorgung von Altspeisefetten bei Restaurants und Lebensmittelverarbeitern bis hin zur Biodieselproduktion. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Hauptaktionär ist IC Green Energy Ltd., Israel. (db)
Auf anhaltenden Preisdruck führt der Petrotec-Vorstand jedoch zurück, dass trotz höherem Absatz der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent auf 166 Mio. € gesunken ist. Stärker ist das operative Ergebnis (Ebit) gesunken. Die Ebit-Marge bezogen auf den Umsatz hat 2012 nach Unternehmensangaben nun 1,7 Prozent erreicht, nach 3,0 Prozent im Vorjahr. Als aktuelles Ergebnis vor Steuern (EBT) weist Petrotec 0,9 Mio. € aus (Vorjahr: 3,0 Mio. €).

Für 2013 stellt der Vorstand einen Umsatz zwischen 150 und 190 Mio. € in Aussicht. Im Vergleich zu 2012 wäre dies eine Spanne von minus 10 Prozent bis plus 14 Prozent. Sorgen bereitet dem Unternehmen zurzeit aber der hohe bürokratische Aufwand, der mit dem Nachweis der Rückverfolgbarkeit verbunden sei. In Deutschland hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zum Jahresbeginn die Anforderungen verschärft.

Petrotec teilt außerdem mit, dass im März 2013 mit einer führenden europäischen Bank ein ungebundener Handelskreditvertrag abgeschlossen worden sei. Er biete die Basis, den Rohstoffeinkauf, das Vorratsvermögen sowie Forderungen zu finanzieren. (db)
stats