Verbrauchsstatistik

Biosprit macht Boden gut


An deutschen Tankstellen sind von Januar bis März 2016 etwa 540.000 t Biodiesel als Bestandteil des mineralischen Diesels getankt worden. Außerdem hat die Verwendung von reinem Pflanzenöl deutlich zugelegt, das Niveau ist jedoch – gemessen am Kraftstoffbedarf – sehr gering. Nach den Zahlen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) errechnet sich im Dieselsektor für alle biogenen Kraftstoffbestandteile ein Anstieg um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der gesamte Dieselverbrauch ist nach den Bafa-Zahlen allerdings um 6,6 Prozent gestiegen, sodass Biodiesel Marktanteile verloren hat.

Einen Absatzzuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,0 Prozent verbucht Bioethanol. Das Bafa weist für Januar bis März 2016 einen Gesamtverbrauch von 262.000 t aus. Da der Benzinverbrauch in Deutschland mit 1,6 Prozent weniger stark zugelegt hat, hat Bioethanol im Tank Marktanteile erobert.

Im zurückliegenden Kalenderjahr hatten beide Biokraftstoffe deutlich an Bedeutung verloren. Der Verbrauch von Biodiesel verlor 2015 im Vergleich zu 2014 um rund 7,3 Prozent, Bioethanol um etwa 4,5 Prozent. (db)
stats