1

Die Silomaisernte ist in Deutschland mit großen regionalen Unterschieden in Ertrag und Qualität abgeschlossen worden. Im Mittel ist mit einem Minderertrag von 15 bis 20 Prozent im Vergleich zu den letzten Jahren zu rechnen, schätzt das Deutsche Maiskomitee (DMK), Bonn. Qualitative Probleme entstehen durch die teilweise geringe Ausbildung der Kolben, wodurch der Futterwert stark vermindert wird, berichtet das DMK weiter. Vermehrt wurde in diesem Jahr auch der Maisbeulenbrand beobachtet. Dieser Pilz hatte bei den diesjährigen Wetterbedingungen optimale Bedingungen vorgefunden. Bei sehr großen Anteilen in der Silage ist eine optimale Einsilierung notwendig. Negative Auswirkungen für die Tiere sind nach Angaben des DMK jedoch nicht zu befürchten. (ED)
stats