1

Blaue Süßlupinen, die unter den Körnerleguminosen den höchsten Proteingehalt aufweisen, können in Kraftfuttermischungen einen Teil des Sojaschrots problemlos ersetzen, sofern die Gesamtmischung ausgewogen und tierartspezifisch konzipiert ist. Dies haben Fütterungsversuche an Schweinen und Lämmern im Tierzuchtzentrum Neu-Ulrichstein ergeben, berichtet der AID-Infodienst, Bonn. So erhielten Mastschweine Futtermischungen mit einem Anteil von 10 bis 15 Prozent Lupinen, während der Sojaschrotgehalt von 27 Prozent (Kontrolle) auf 25,0 und 21,5 Prozent reduziert wurde. Die Mastleistung lag auf hohem Niveau. Auch die Schlachtkörper- und Fleischqualität unterschied sich im Vergleich zur Kontrollgruppe, die mit einem Sojaschrotgehalt von 27 Prozent gefüttert wurde, nicht signifikant.

In den Lämmermastversuchen wurden dem Kraftfutter 15 oder 30 Prozent Lupinen zugesetzt, sodass der Sojaschrotanteil von 21,2 Prozent (Kontrolle) auf 15,4 und 8,2 Prozent fiel. Sojaschrot als Proteinkomponente für Mastlämmer ließ sich aber nicht vollständig ersetzen. Die Mastleistung war laut AID bei einem Lupinenanteil von 15 Prozent im Futter am besten. (ED)

stats