1

Ab dem 20. Mai wird gegen die Blauzungenkrankheit geimpft. Begonnen wird dabei mit der Impfung der Rinder, weil die erste gelieferte Impfstoffvariante nicht für Schafe und Ziegen geeignet ist. In Kürze wird auch für Schafe und Ziegen Impfstoff zur Verfügung stehen. Die Impfung muss von einem Tierarzt durchgeführt werden.

In Hessen erfolgt die Verteilung der Impfstoffe über die Veterinärämter der Landkreise und kreisfreien Städte. Der zuerst eintreffende Rinderimpfstoff der Firma Fort Dodge wird komplett dem Landkreis Fulda zur Impfung der dortigen Rinderpopulation zur Verfügung gestellt. Der Kreis Fulda ist der rinderreichste hessische Landkreis und aufgrund der östlichen Lage bisher nur schwach von der Blauzungenkrankheit betroffen gewesen. Die dortige große Rinderpopulation ist daher nur wenig auf natürlichem Wege immunisiert. Aus diesen Gründen wird dort mit der Impfung der Rinder begonnen. (ED)

stats