Bodenschutz bleibt national

1

Für europaweite Regeln zum Schutz des Bodens fehlt im Ministerrat die notwendige Mehrheit. Auch Deutschland ist dagegen. Die tschechische Präsidentschaft werde den Vorschlag für eine EU-Bodenschutzrichtline zwar im Umweltministerrat im Juni erneut beraten. Eine Aussicht auf eine Verabschiedung gebe es aber nicht, zeigte sich nach einer Aussprache im EU-Agrarministerrat am Montag in Brüssel. Deutschland, Österreich, die Niederlande, das Vereinigte Königreich und Frankreich blockieren das Vorhaben. Die Mitgliedstaaten mit guten nationalen Bodenschutzgesetzen fürchten, dass sie für die Bodensanierung in anderen Ländern zur Kasse gebeten werden. (Mö)
stats